Freitag, 24. Juli 2009

Frida Kahlo - Bekenntnisse

Da wir schonmal bei der Kunst sind: Über Frida Kahlo gibt es sehr viele Bücher. Dieses hier ist im letzten Jahr erschienen und ausgesprochen spannend und interessant. Ein bisher unveröffentlichtes Interview mit ihr, sowie ein psychologisches Gutachten, das sie von einer befreundeten Psychologin erstellen ließ, geben einen tieferen Einblick in ihr Leben und natürlich auch in ihr Werk.
Sie äußert sich in diesem Buch sehr freimütig über Sexualität, Tod und Liebe.
Das Buch ist eine besonders schöne Ausgabe mit einigen Bildern, die ich bisher noch nicht kannte. Sehr zu empfehlen.
Es grüßt euch Petra

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Frida Kahlo. Mal sehen, vielleicht bringt mich dieses Buch da weiter.

kathrin hat gesagt…

na rate mal, wer sich das SOFORT besorgt ???
Ich bin ja ein absoluter Fan :-)

Kessi hat gesagt…

:-)) Es klingt auf jeden Fall schon mal sehr interessant. Und ich weiss, dass ich Petras Empfehlungen vertrauen kann!!

Übrigens - der Literaturblog hier ist ja ganz fantastisch. Ein Riesenkompliment und ein ebenso Riesenentschuldige, dass ich jetzt erst hier eintreffen, nachdem Ihr schon so unglaublich viel gepostet habt! Und dann auch noch meine Bücher, huch, das war ja eine nette Überraschung :-)))). Also - ich hatte derzeit, wie Ihr ja schon bemerkt hattet, gar keine Zeit mehr zum Bloggen, aber ich werde sie mir wieder nehmen, denn sonst kriege ich hier ja gar nichts mehr mit und das geht ja gaaar nicht!! :-)) Demnächst wird es also auch von mir hier Empfehlungen geben!!

Alles Liebe - Eure Kessi und danke auch nochmals für Eure so lieben Kommentare zu meinen Gedichtbänden. Und Frida Kahlo werde ich ja nun also doch mal lesen müssen!! :-)

Lebenskünstler hat gesagt…

@Kathrin:
und rate mal, an wen ich dabei gedacht habe;-)

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Offenbar auch an mich, LebenskünstlerIn;-)Künstler-Bekenntnisse lassen uns ihre Werke erst richtig verstehen! Muss ich haben/lesen...

kathrin hat gesagt…

@rudhi, UNBEDINGT !!!!

Bluhnah hat gesagt…

das buch kenne ich zwar nicht, aber den film habe ich gesehen.
gespielt von selma hayek.
tragisches schicksal...

Lebenskünstler hat gesagt…

Der Film ist nur halb so gut, wie der originale, mexikanische Film "Viva la Vida", der 1989 in den Programmkinos zu sehen war - leider kennt den kaum ein Mensch. Ich sehe Fridas Leben nicht nur als tragisch. Nein, eigentlich ist es ein sehr gelungenes, wenn auch schmerzhaftes Leben. Deshalb fasziniert sie uns ja so. Und ihre Kunst war eben auch ihre Therapie. Heilung und Selbstausdruck, Provokation und Rebellion, aber auch Friedfertigkeit und Demut stecken in ihren Bildern.

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Frida hat ein extremes Geburtshoroskop (ähnlich wie Van-Gogh); eine Krebsfrau mit Aszendent Löwe, Mond Ende Stier, mit Mars-Uranus-Konjunktion in Opposition zur Geburts-Sonne-Neptun-Konjunktion im 11.Feld der Freundschaft... (laut meinem 4-bändigen Int.Horoskope-Lexikon(Taeger), mit sechstausend Geburts-Horoskopen berühmter Leute)
Originale wie Frida sind stets 100%ig authentisch.

Kunstmuseum-Gehrke-Remund hat gesagt…

Ein wunderbares Buch. Eine ganz neue Sicht auf Frida Kahlo.

Seit über einem Jahr (Feb. 2009) ist die Dauerausstellung
Frida Kahlo: „Leid und Leidenschaft“ im Kunstmuseum Gehrke-Remund in Baden-Baden zu sehen.

Über 111 Gemälde werden auf einer Ausstellungsfläche von 600 qm gezeigt. Es handelt sich dabei um die umfangreichste Frida Kahlo Ausstellung aller Zeiten.

Die Besucher können das gesamte Lebenswerk der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo sehen. Angefangen bei ihrem ersten Selbstbildnis „Selbstbildnis mit Samtkleid„ bis zu ihrem letzten Stilleben: „Viva la Vida“.
Die gezeigten Gemälde sind einzigartige lizenzierte Repliken von: © Banco de México Diego Rivera & Frida Kahlo Museums Trust / VG Bild-Kunst, Bonn 2008.
Sie wurden von Meisterkünstlern in aufwendiger Handarbeit auf Original-Material (Öl auf Leinwand, Holz, Metall oder Glas) in Originalgröße gemalt.

Die Ausstellung bietet ein umfassendes Eintauchen in das Werk und das Leben der Frida Kahlo. Neben den Gemälden sind auch Kleider und Schmuck zusehen. Der Garten der „Casa Azul“, (das Blauen Haus – das Haus ihrer Familie) mit seiner aztekischen Pyramide, den pre-kolumbianischen Tonfiguren und den exotischen Pflanzen sind im Kunstmuseum Gehrke-Remund nachempfunden.
http://www.Kunstmuseum-Gehrke-Remund.de