Donnerstag, 23. Juli 2009

Kunst sammeln


Als Maler und Bücherdrache interessiere ich mich natürlich auch über Kunsttheorien, die Psychologie der KunstsammlerInnen und die 'technischen Tricks' des Kunstmarktes... Da unsere Kunsterziehung an den Schulen unter aller Sau ist, und die Sammlerkultur in Europa offenbar nur ein Unikum der Reichen zu sein scheint (während das Proletariat sein sauer Erspartes zur Altersvorsorge zockenden Bankern anvertraut), ist dieses Buch ein äußerst interessantes Lesevergnügen für Kunstbegeisterte aller Art. Alle bislang unerkannten 'Genies' dürften sich glücklich schätzen, wenn ein Kunsthändler wie Th.F.Werner ein Auge auf ihr Werk werfen würde, oder sich sogar für sie am Markt einsetzen würde/könnte... Wer dieses Buch liest, erfährt die Voraussetzungen, wie man eine Kunst-Sammlung zu günstig Konditionen aufbauen kann, und erfährt einiges über den Kunstmarkt und die wahren Werte alter Meister, wie von unerkannten 'Genies'...

Kommentare:

Hexe hat gesagt…

Ja, da hast du Recht. In meiner Schulzeit (kath. Volksschule vor mehr als 40 Jahren) gab es kaum Kunstunterricht. Ich habe mir mein bischen Wissen auch selbst aus Büchern aneignen müssen. Und zum Glück gibt es ja auch Museen.

Zum Kunst sammeln fehlt mir leider das Geld aber wenn ich mir mal ein Bild kaufen werde, dann kenne ich einen wuunderbaren Maler in Österreich.

ahora hat gesagt…

Für mich war es schon immer ineressant, was als Kunst gilt...
oft hochgejubelt, in weil ... irgendeiner etwas schön findet.

Eine kleine Story dazu.
Zu der Zeit, als ich noch selbst Ausstellungen machte, zog ich durch Venedig mit ein paar Malern.
In einer kleinen Kirche fiel mir ein besonders gelungen gemalter Faltenwurf auf. Ich war begeistert und äußerste es. Eine von unserer Gruppe meinte, das Bild sei doch von einem unbekannten Maler - für mich eine sehr einfältige Meinung.

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Danke Hexe Margo!

Geistloser gehts nicht mehr; am Anfang ist die innere Berührung, was ein Werk zu Kunst macht; denn Kunst kommt von Können, wie Brunst von brennen;-)

kathrin hat gesagt…

na damit begeisterst du mich vollends, ich hatte zwar das Glück Kunst als Leistungskurs zu haben und sehr sehr gute Lehrer, meine drei Kinder ebenso, aber trotzdem ist das ein Thema , was leider meist viel zu kurz kommt. Da ich selber Kunstkurse, didaktisch aufgebaut gebe, bin ich ganz besonders begeistert. Ich denke es ist ein ausgesprochen guter Tipp und ich schaue mal es zu bekommen ! herzlichen Dank ! Kathrin

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Freut mich Kathrin! Du wirst begeistert sein!

Heinz-Peter Heilmann hat gesagt…

für mich zählt in erster Linie, ob mir ein Bild gefällt. Oftmals ist ein gelobtes Bild einfach nur eine Form der Konvention.

Ich wüsste gerne mehr über die Kunst und würde dies dann gerne mit meinem historischen Fachwissen verknüpfen.

Vielleicht inspiriert mich ja dieses Buch...

Lebenskünstler hat gesagt…

Toller Buchvorschlag! Danke.

kathrin hat gesagt…

ich habe es mir bestellt :-)))

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Hallo Heinz-Peter, die individuelle innere Berührung ist vorerst das Wesentliche; über's Kunst-Verstehen an sich würde ich nach einer Reihe von Büchern die '1460 Antworten auf die Frage: was ist KUNST?' (DUMONT, Hrsg.A.Mäckler)empfehlen; Aphorismen von Künstlern aller Art; und die müssten es ja am besten wissen...

Heinz-Peter Heilmann hat gesagt…

Hallo Rudhi, danke für Deinen Tipp. In einer gewissen Weise verstehe ich mich auch selbst als eine Art Klein-Künstler des geschrieben Wortes. Mein Gedichtband "Gedankenworte", der eigenverlegerisch über BoD erschienen ist, war unerwartet erfolgreich und fand in der öffentlichen publizierten Meinung einen Anklang, mit dem ich nicht gerechnet hatte... Nicht zuletzt aus diesem Grunde wird er bald in neuem Gewand auf neuer Plattform erscheinen...

Zu den anderen Formen der Kunst, insbesondere zur Malerei, fehlt mir bisher weitläufig der Zugang. Und dies obwohl ich immer gerne auf Ausstellungen gehe und mir Bilder ansehe...

Ich muss mich da unbedingt etwas kundiger machen... Zugang werde ich sicher bekommen.......... :-)

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Heinz-Peter, da sind wir ja BoD-Kollegen mit Kessi... Über Kunst lernt man natürlich am schnellsten von Künstler-Biographien und -Bekenntnissen; und mein Lieblingsbuch ist immer noch: Walter Hess/Dokumente zum Verständnis der modernen Malerei/rowohlts enzyklopädie/TB...